Merck-Preis 2018
Über den Merck-Preis

Merck-Preis der Darmstädter Tage der Fotografie
Best-of-Show im Rahmenprogramm

Seit 2008 wird im Rahmen der Darmstädter Tage der Fotografie unter den Ausstellern des Rahmenprogrammes der Merck-Preis der Darmstädter Tage der Fotografie für die am besten präsentierte und dicht am jeweiligen Jahres-Thema orientierte Arbeit vergeben.

Zum 7. Mal wird unter den Ausstellern des Rahmenprogrammes der Merck-Preis der Darmstädter Tage der Fotografie verliehen. Aus den zunächst etwa 30 ausgewählten Fotoarbeiten für das Rahmenprogramm werden von der Jury Anfang des kommenden Jahres drei Arbeiten nominiert.

Unter diesen 3 Nominierungen wird im Rahmen der Darmstädter Tage der Fotografie im April 2018 der mit 7.000 EUR dotierte Merck-Preis der Darmstädter Tage der Fotografie für die am besten präsentierte und dicht am Thema orientierte Arbeit vergeben. Die beiden weiteren Nominierten erhalten je 1.500 EUR Preisgeld.

Der Merck-Preis fordert eine konsequent umgesetzte und qualitativ hochwertige Arbeit bis zur Hängung vor Ort. Die Bekanntgabe des Preisträgers findet am Eröffnungsabend mit einer Preisverleihung im Rahmen des Vernissagen-Rundgangs statt.

Alle Arbeiten werden umfassend im Ausstellungskatalog dargestellt, der zum Festival erscheint.

Die Jury setzt sich zusammen aus zwei externen Juroren und dem Vorstand der Darmstädter Tage der Fotografie e.V.

Foto der Jury

Die Jury: von links nach rechts: Albrecht Haag, Ute Noll, Rüdiger Dunker, Prof. Dr. Kris Scholz, Gregor Schuster, Alexandra Lechner

Die externen Juroren sind:

  • Ute Noll (Kuratorin, on-photography.com)
  • Prof. Dr. Kris Scholz, Hochschule Darmstadt, Fachbereich Gestaltung

Die Initiatoren der Darmstädter Tage der Fotografie sind:

  • Albrecht Haag
  • Gregor Schuster
  • Alexandra Lechner
  • Rüdiger Dunker

Einsendeschluss war der 10. November 2017 (Posteingang), verlängerter Einsendeschluss der 20. November 2017 (Posteingang).