Stefanie Seufert, Falter

Projektion – Fotografische Behauptungen
9. Darmstädter Tage der Fotografie: 22. bis 24. April 2016

Projektion – Fotografische Behauptungen

Switch to english version

Hier können Sie sich das komplette Programm der Darmstädter Tage der Fotografie laden (PDF, 4,4 MB)

Vom 22. bis zum 24. April findet die 9. Ausgabe der Darmstädter Tage der Fotografie statt. Das Festival bietet erneut Ausstellungen an 10 Orten in Darmstadt – vom Museum Künstlerkolonie über die Centralstation bis zur Kunsthalle. Über 40 Künstler und Fotografen sind mit ihren Werken vertreten. Rund um die Ausstellungen bietet das Wochenende ein vielfältiges Programm, unter anderem die Verleihung des Merck-Preises, das Symposium sowie Workshops und Führungen. Gelegenheit zum Feiern und gegenseitigem Austausch bietet sich beim Künstlerdinner und in der Festivallounge.

Zum ausführlichen Programm

Hauptausstellung im Designhaus

Die Hauptausstellung im Designhaus zeigt Arbeiten von Künstlern, die sich auf ihre ganz eigene Weise mit dem Wahrheitsanspruch des Mediums Fotografie, mit seinen neuen technischen Möglichkeiten im digitalen Zeitalter und dem Begriff des Fotografischen auseinandersetzen. Vom Ausloten der Grenzen dessen, was noch als fotografisches Bild wahrgenommen wird, bis hin zu behaupteten Referenzen zur Realität reicht das Spektrum der hier vertretenen Serien. Mit dabei sind u.a. Phillip Toledano (USA), Thomas Ruff (D), Xu Yong (CHN), Viktoria Binschtok (D) und Georg Brückmann (D). Die vollständige Künstlerliste finden Sie auf der Seite Ausstellungen.

Symposium mit Fachvorträgen und Diskussionen

Beim international besetzten Symposium der Darmstädter Tage der Fotografie (Samstag, 23. April) erläutern Künstler und Experten ihre Position zum Festivalthema »Projektion – Fotografische Behauptungen«. Das komplette Programm des Symposiums und der begleitenden Ausstellung in der Hochschule Darmstadt am Fachbereich Gestaltung sowie den Link zur Buchung von Tickets finden Sie auf der Seite Symposium.

Merck-Preis-Kandidaten im Museum Künstlerkolonie

Die drei für den Merck-Preis nominierten Fotografen präsentieren ihre Positionen auch dieses Jahr im Museum Künstlerkolonie. Die Arbeiten der anderen 31 Künstler des DTDF-Rahmenprogramms zeigen wir in 8 Kunst- und Kulturinstitutionen – verteilt über die ganze Stadt.

Übersicht über alle Ausstellungsorte

Viele Künstler werden zum Festival anreisen. Und so freuen wir uns auf ein spannendes Wochenende mit vielen Möglichkeiten zum künstlerischen Austausch bei den Darmstädter Tagen der Fotografie.

Informationen zum diesjährigen Festivalprogramm finden Sie unter dem Menü-Punkt Festival.

Förderer und Partner

Die 9. Darmstädter Tage der Fotografie werden ermöglicht durch die Stadt Darmstadt, Merck KGaA, dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain sowie weiteren Förderern und Partnern.

Switch to english version